Unser Haus

Das Seniorenzentrum Unterföhring zählt zur 4. Generation der Altenheime.
Verglichen mit dem traditionellen Altenpflegeheim erfährt die Aufgabenverteilung einen Wandel.
Hauswirtschaftliche Tätigkeiten werden als aktive Selbständigkeitsförderung bei den
Bewohnern eingesetzt. Der Bewohner erhält die individuell benötigte Pflege und Betreuung, jedoch
mit dem vordergründigen Ziel, seine Lebensqualität durch zunehmende
Reaktivierung zu verbessern und/oder zu erhalten.
Die Wohngruppen stellen den Dreh- und Angelpunkt unseres täglichen
Wirkens dar, wo die Menschen im Sinne eines gemeinsamen Haushaltes
miteinander leben, arbeiten, feiern und lachen.

„Jeder Bewohner soll ein möglichst normales Leben
in einem entsprechendem Wohn- und Lebensumfeld führen können“

Angehörige, Betreuer und Nachbarn, sowie ehrenamtliche Helfer werden ermutigt, an den
hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, den gemeinsamen Mahlzeiten und Ausflügen teilzunehmen.
So wird das bisherige soziale Umfeld zwar von der alleinigen Verantwortung entlastet, aber
die sozialen Bindungen werden unbeschwert erhalten oder neu belebt. Grundsätzlich werden
bei uns alle Menschen betreut und gepflegt. Von Bewohnern ohne Pflegegrade bis hin zu
Menschen mit Pflegegrad I bis V
Unser Haus entspricht dem modernsten baulichen Standard den die Pflegebranche kennt und
ist nach dem Wohngruppenprinzip organisiert, d.h. max. 10 - 16 Menschen leben in einer
Wohngemeinschaft zusammen.
Hier werden die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen, es wird gelacht und gelebt.
Die Kleingliedrigkeit der Gruppen führt zu einer familiären und persönlichen Atmosphäre.
Das im Jahr 2009 erbaute Seniorenzentrum Unterföhring liegt im Kern der 11200-Seelen
Gemeinde Unterföhring und bietet 68 Menschen in unterschiedlichen Pflegegrade ein Zuhause.
In unserem Haus bieten wir Ihnen vollstationären Dauerpflege, Kurz- und Verhinderungspflegeplätze
sowie 5 eingestreute Tagespflegeplätze an.