Pflege

„Jeder Bewohner soll ein möglichst normales Leben in einem
entsprechendem Wohn- und Lebensumfeld führen können“

Diesem Leitbild fühlen wir uns verpflichtet.
Das Seniorenzentrum Unterföhring zählt zur 4. Generation der Altenheime. Verglichen mit dem traditionellen Altenpflegeheim erfährt die Aufgabenverteilung in den Hausgemeinschaften einen Wandel. Die Pflege- und Hauswirtschaftstätigkeiten halten sich in diesem System die Waage, da hauswirtschaftliche Tätigkeiten als aktive Selbständigkeitsförderung bei den Bewohnern eingesetzt wird.

Das heißt, der Bewohner erhält in allen Lebensbereichen die individuell benötigte Pflege und Betreuung, jedoch mit dem ständig im Vordergrund stehenden Ziel, seine Lebensqualität durch zunehmende Reaktivierung zu verbessern und/oder zu erhalten. Daraus resultierend stellen die Hausgemeinschaften den Dreh-und Angelpunkt unseres täglichen Wirkens dar, wo die Menschen im Sinne eines gemeinsamen Haushaltes miteinander leben, arbeiten, feiern, lachen etc.

Angehörige, Betreuer und Nachbarn, sowie ehrenamtliche Helfer werden vom Team ermutigt, an den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, den gemeinsamen Mahlzeiten und Ausflügen teilzunehmen. So wird das bisherige soziale Umfeld zwar von der alleinigen Verantwortung entlastet, aber Kontakte und soziale Bindungen können unbeschwert erhalten oder sogar neu belebt werden.

Grundsätzlich werden bei uns allen Menschen betreut und gepflegt. Von Bewohnern ohne Pflegestufe bis hin zu Menschen mit Pflegestufe I,II oder III.