Exklusives kleines sommerliches Querflöten-Konzert

Das Wetter war uns hold und gab sein bestes. So konnte eine Gruppe Schüler*innen von Herrn Narizano im Garten des Seniorenzentrums Unterföhring die Bewohner/innen mit einem exklusiven kleinen sommerliches Querflöten-Konzert erfreuen. Die Bewohner hatten sichtlich Freude an der Musik.

Die Idee für das Konzert stammte von Maria Bader, Mitarbeiterin in der Verwaltung des Seniorenzentrum. Ihr Sohn Johan spielt Querflöte und so entstand die Idee, den Bewohner/innen mit Musik eine Freude zu machen.

Und so ließ sich Heimleiterin Dorothea Homann nicht zweimal fragen und war dankbar für den Vorschlag und den Auftritt der jungen Künstler.
Musik kann wie ein Heilmittel wirken und Menschen mit Krankheit und Schmerzen für einige schöne Momente von ihrem Leid ablenken. Selbst da, wo Sprache und Gedächtnis aufgrund einer Demenziellen Erkrankung nicht mehr richtig funktionieren, finden Musik und Gesang noch Zugang zu den Menschen. Auch bei unruhigen Bewohnern, die oft nur schwer zu beruhigen sind, wirkt klassische Musik oft Wunder und wenige Momente nach Einsatz einer Geige werden die Menschen ruhiger und lauschen andächtig dem Spiel.

Wir bedanken uns bei der Musikschul-Lehrkraft Pascal Narizano für die Vorbereitung. Danke auch für das Engagement an unsere Schüler*innen Johan Bader, Luise Heinz, Vioctoria Herbrich, Paul Moshous, Rachel Ward und Julius Zähr.

Der Auftritt kam bei allen Beteiligten sehr gut an, sodass man beabsichtigt, in Zukunft regelmäßig kleine Konzerte der Musikschule im Seniorenzentrum zu veranstalten.