Sehr geehrte Damen und Herren,

in der veränderten 12. Bayerischen Infektionsschutzverordnung sind nun endlich die Besuchsregelungen für Alten- und Pflegeheime gelockert worden. Die Regelung, dass pro Bewohner nur 1 Besucher/in am Tag kommen darf, ist gestrichen worden. Es gelten weiterhin die grundsätzlichen Regelungen rund um den Besuch, wie folgt:

Es muss bei jedem Besuch das Ergebnis eines negativen Corona-Tests vorliegen. Hier haben Sie inzwischen folgende Möglichkeiten:

  • Ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist (bisher 72 Stunden). Diesen können Sie z.B. in den örtlichen Testzentren durchführen lassen.

  • Ein negativer Schnell-Test, abgenommen im Altenheim, dieser ist für 48 Stunden gültig.

  • Ein negativer Schnell-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, der von diversen Anbietern durchgeführt wird und schriftlich bestätigt sein muss.

  • Ein zugelassener Antigen-Selbsttest, der in Drogerien, Apotheken oder auch Discountern erhältlich ist. Dieser Selbsttest kann nur dann von der Einrichtung anerkannt werden, wenn der Test in der Originalverpackung mitgebracht wird und der Abstrich im Beisein eines Mitarbeitenden aus der Einrichtung entnommen wird. Dieser Test gilt nur einmalig für den Besuch an diesem Tag. Er wird nicht schriftlich bestätigt.

  • Es gilt für die Besucher Maskenpflicht und das Gebot, nach Möglichkeit durchg ngig einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Wir bieten weiterhin regelmäige Besuchszeiten an. Bitte erfragen Sie die aktuell gültigen Besuchszeiten vor Ort ab. Eine Anmeldung ist nur dann zwingend notwendig, wenn Sie vor Ort einen Schnelltest durch die Einrichtung wünschen. Durch die gelockerten Besuchsregeln erwarten wir mehr Besucher/-innen und damit natürlich auch mehr Bedarf an Testungen. Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit die zunehmenden Testmöglichkeiten z.B. durch Testzentren.

Die Besuchszeiten müssen wir weiterhin regulieren, weil eine Registrierung am Eingang und bei Bedarf eine Kontrolle des Tests, sowie eine Einweisung in die Hygieneregeln notwendig ist.

Mit dem Wegfall der Besuchsregeln, speziell für die Altenheime, gelten nun die allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen, die sich nach den jeweiligen Inzidenzzahlen im Landkreis richten. In Bayern sind jetzt fast alle Landkreise unter der Inzidenzzahl von 100, d.h. es sind Kontakte eines Haushalts mit einer weiteren Person erlaubt, max. fünf Personen. Somit es ist jetzt möglich, dass mehrere Personen aus einem Haushalt eine/n Bewohner/-in im Altenheim besuchen und es können auch mehrere Besuche am Tag erfolgen. Bitte erkundigen Sie sich nach den jeweils gültigen Vorgaben des Landkreises.

Kurzfristig kann es nach wie vor zu Veränderungen bei den Besuchsmöglichkeiten kommen, z.B. durch Quarantäneanordnungen durch die örtlichen Gesundheitsämter. Wir versuchen Sie darüber möglichst umgehend für Ihre Planung in Kenntnis zu setzen.
Leider sind im Bereich des Altenheims weiterhin keine Möglichkeiten gegeben, dass Besucher/-innen Getränke oder Mahlzeiten einnehmen, da die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske weiterhin durchgängig gültig ist.

Mit freundlichen Grüßen
Dorothea Homann
Heimleitung